Louis Gut

LOUIS GUT

Nonkonformist Querdenker Sündenbock

24. November 2019 - 15. März 2020

Louis Gut (1886-1957) ist Bauer in Kaltbach und zeichnet sich schon früh durch Sprachgewandtheit und die Nähe zur Kultur aus. Nach dem Ersten Weltkrieg verkauft er den elterlichen Hof und zieht 1923 nach Sursee an den See. In seinen Tagebüchern kommentiert er engagiert das Tagesgeschehen auf lokaler und internationaler Ebene.

Die Ausstellung zeigt die vielfältige Persönlichkeit von Louis Gut. Eckpunkte veranschaulichen die gesellschaftliche und politische Situation in der Region Sursee in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts. Im Zentrum stehen aber die romantischen Fotografien, die Gut am Sempachersee aufgenommen und die er mit eigenen Gedichten begleitet hat. Eine Auswahl seiner Gedichte wurden von Hanspeter Müller-Drossaart auf einfühlende Art gelesen und sind in der Ausstellung zu sehen.


Flyer Louis Gut
Medienmitteilung
Vermittlungsangebote Schulen

Agenda

Donnerstag, 5. März, 19.30 Uhr

Sursee - die Kleinstadt
Sursees rote und schwarze Kultur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Gespräch auf dem Podium und im Plenum
Cäcilia Marbach, Stefan Röllin, Hans Ambühl und Hanspeter Bisig
Gesprächsleitung Konrad Lienert

Türöffnung 18.30 Uhr

Eintritt: 12.-

Sonntag, 15. März, 11.00 Uhr

Finissage
öffentliche Führung mit dem Kurator Hanspeter Bisig

Eintritt: 9.-/7.-

Freitag, 27. März, 19.30 Uhr

Ausstellungseröffnung
Aktuelle Kunst 2020 – Luzerner Landschaft

vollständige Agenda...

Öffnungszeiten an Feiertagen
Sonntag, 23.02.2020, geschlossen, Fasnacht